Sonntag, 29. März 2015

Ein neues Großprojekt...

...ist auf meinen Nadeln. Dieses mal habe ich graue Jakobsschafwolle versponnen und 
zweifach verzwirnt. Das Verspinnen war wirklich ein Hochgenuss. Die Wolle lief fast von alleine auf die Spule. Verstrickt wird die Wolle jetzt zu einer Herrenjacke im Trachtenstil. Gewünscht ist das kleine Perlmuster.


Ich bin nun schon recht weit, das zweite Vorderteil ist in Arbeit. In die Vorderteile habe ich 
Taschen eingearbeitet. Für die Ärmel muss ich wohl noch etwas Wolle nachspinnen. Ich hoffe, dass die Jacke in drei oder vier Wochen fertig ist. Schließlich liegen auch noch ein paar UFOs im Wollkorb. 

Ich wünsche Euch einen schönen Restsonntag.
Liebe Grüße
Carmen

Donnerstag, 12. März 2015

Frisch gefärbt...

 Ist das nicht ein tolles Wetter?
Genau richtig, um wieder einmal ein bisschen Wolle bunt zu machen.



 Also, Farbtöpfe raus, Wolle rein und entstanden sind 
wieder farbenfrohe Stränge für kunterbunte Socken.


Wer Interesse an diesen Strängelchen hat,
findet diese und viele mehr in meinem Dawanda Shop :
www.dawanda.com/shop/Papierundstrick

Ich wünsche Euch allen ein schönes Wochenende.
Lasst es Euch gut gehen.

Carmen

Sonntag, 8. März 2015

In Arbeit...

 ...sind auch wieder mal Socken. Dieses Mal habe ich das "Broken-Seed-stitch" Muster ausgesucht. Es wird mit einer einfarbigen und einer bunten Wolle gestrickt und ist ganz einfach und Anfänger tauglich. 
Ich stricke mit einer einfarbigen Regiawolle und einer bunten Drops Fabel.
 

 
 Mit helleren Farben kommt das Muster sicher noch besser zur Geltung. 
Das Muster könnt ihr hier *klick* finden.

Liebe Grüße
Carmen

Dienstag, 3. März 2015

Ich habe mir Zeit genommen und ....


 ...habe einen Merinokammzug gefärbt, dann versponnen und 2-fach verzwirnt. Und dann habe ich gestrickt und nun ist sie fertig, meine "Nimm-Dir-Zeit-Jacke" nach einer Anleitung von Knitcat. 
Eigentlich dachte ich, dass Sie erst im Dezember 2015 fertig ist - so lange wollte ich mir Zeit dafür nehmen. Aber das Spinnen ging mir doch schneller von der Hand wie gedacht. 


 Die Anleitung von Knitcat ist hier *klick* erhältlich und absolut Anfänger tauglich. 
Die Jacke wirkt anfangs klein und wächst nach dem "Baden" und "Aufhängen" sehr stark. Das sollte man unbedingt beim Stricken berücksichtigen. Ich habe die Vorderteile noch einmal 15 cm aufgerippelt, damit die Jacke eine angenehme Länge bekam. Aber das ist auch so in der Anleitung angegeben.


Und so sah meine handgesponnene Wolle vor dem Verstricken aus. Verbraucht habe ich gute 500 g Wolle und gestrickt habe ich mit Nadelstärke 4,5. Die Lauflänge kann ich Euch gar nicht sagen. Asche auf mein Haupt. Ich bin immer so rechenfaul und muss mir unbedingt mal einen Tiefenmesser kaufen um mir die Rechnerei zu ersparen. Im Moment arbeite ich an einem weiteren Großprojekt, das ich demnächst hier vorstelle. Ich wünsch Euch was...

liebe Grüße
Carmen