Mittwoch, 2. September 2015

Pflanzenfarben...


 ...haben mich schon immer fasziniert. Sie wirken viel harmonischer. 
Allerdings lassen sich nicht alle Farbtöne so einfach färben wie mit Säurefarben und 
die Färbungen sind von vielen Faktoren abhängig. 

 So kann schon der Standort einer Pflanze Auswirkungen auf das Färbeergebnis haben. 
Planzenfarben sind also immer eine Überraschung. 

Ich hatte mir vor einiger Zeit einmal ein paar Pflanzenfarben zugelegt, darunter auch Cochinille. Ob man Cochinille wohl als Pflanzenfarbe bezeichnen kann? Wohl eher nicht. Es handelt sich dabei um kleine Läuse, mit denen auch Lebensmittel oder Kosmetika gefärbt werden. 
Die Wolle hatte ich mit Alaun vorgebeizt. 
Mit einem so tollen Ergebnis hatte ich gar nicht gerechnet. 

Die Wolle ist schon in meinen Dawanda Shop eingezogen. 

Demnächst folgt dort noch mehr pflanzengefärbter Wolle. Einige Stränge mit Frauenmantel/Wallnussblätter und Blauholz/Wilde Malve sind schon fast fertig. 

Liebe Grüße
Carmen

Kommentare:

  1. ..........super schön, ich bin hin und weg!

    Liebe Grüsse traudel

    AntwortenLöschen
  2. Ja, toll sind deine Färbungen geworden. Cochenille schenkt so eine schöne Farbpalette!
    Die letzten Wochen köchelten auch Cochenille, Krapp und Schilf in meiner Färbeküche.
    Mach's gut, Birgit

    AntwortenLöschen