Sonntag, 28. September 2014

Blauholz und Krapp...

 ...mein neuster Färbeversuch. 
Oben seht ihr meine Krapp und unten meine Blauholzfärbung - wer hätte es gedacht. 
Nun soll ja Blauholz nicht so licht- und reibeecht sein. Deshalb habe ich jetzt sschon mal einen Strang gewickelt und werde ihn mal stricken und probetragen. Mal sehen, wie sich die Farbe verändert.
 
Ich muss ja wirklich gestehen, dass mir die Pflanzenfärbungen noch besser gefallen wie die Färbungen mit Säurefarben. Irgendwie sind sie sehr harmonisch und super für Mustersocken geeignet. Was meint Ihr?
In den letzten Tagen habe ich noch ein paar grüne Schalen von Walnüssen gesammelt. Das wird dann mein nächster Färbeversuch. Lasst Euch überraschen, das Ergebnis gibt es demnächst hier zu sehen.

Wollige Grüße
von
Carmen

Mittwoch, 24. September 2014

Warme Socken...

 ... für eine liebe Freundin, die leider schwer erkrankt ist, habe ich genadelt. 
Gestrickt wie sie es mag:

 
 Einfach in glatt rechts...

...und verpackt in einer Tüte.
Eine Tüte warme Füße halt.

Liebe Grüße
Carmen


Samstag, 20. September 2014

Heute ist "World Wide Spin in Public Day"


 Und da habe ich auch wieder mal zu meiner Handspindel gegriffen und etwas gesponnen - wenn auch nicht in der Öffentlichkeit. 
Mein Spinnfutter habe ich von Monika Göpfert. Es wird aber noch ein Weilchen dauern, bis ich alles versponnen und verzwirnt habe.


Ich spinne ja immer noch mit einer Handspindel und trage mich schon lange mit der Anschaffung eines Spinnrads. Nun habe ich noch nie auf einem Spinnrad gesponnen und ganz günstig sind sie auch nicht. Es würde schon viel schneller gehen mit der Spinnerei. Ich werde wohl noch einige Nächte darüber schlafen. Wenn ich mich für ein Spinnrad entscheiden würde, ist halt auch die Frage, welches gut  und für Anfänger geeignet ist? Könnt Ihr mir eins empfehlen ? 
Fragen über Fragen!

Liebe Grüße
Carmen

Samstag, 6. September 2014

Ein neues Färbeprojekt - Rotholz

 Es ist wirklich gut, wenn man sich zur Osterzeit reichlich mit Naturfarben eindeckt. 
Dann hat man im Spätsommer auch noch was in der Schublade, um Wolle zu färben. 
So startete in den letzen Tagen mein nächster Versuch einer Pflanzenfärbung. 
Diesmal mit Rotholz.



Und das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen. 
Der oberste Strang ist der erste Zug und hat ein wunderbares Weinrot ergeben. Der zweite Zug ist etwas heller, fast Lachsfarben. Ich bin begeistert!

Liebe Grüße
Carmen