Dienstag, 21. Oktober 2014

Versponnen, verzwirnt und verstrickt

 So, hier nun auch das Strickergebnis aus meiner selbstgesponnen Wolle:
ein "Growing Leave Cowl". Das Muster ist von Meghan Macko und gratis und in Englisch auf Ravelry erhältlich. Einfach mal oben auf den Link klicken. 
Und wenn der Hals warm ist, dann sollen es die Hände auch sein. 



Die Wolle hat dann auch noch für ein paar Armstulpen gereicht.Gestrickt habe ich sie nach der Anleitung von Susie Rogers  "Reading Mitts" mit Nadelstärke 3. 

Nachdem ich nun weiß, wie aufwendig  es ist, per Hand Bekleidung herzustellen, habe ich alle Achtung vor unseren Vorfahren. Sie konnten nicht mal eben in die Stadt fahren und sich einkleiden oder mal schnell was online bestellen. Sie mussten die Schafe scheren, die Wolle waschen, kämmen, verspinnen und verzwirnen und konnten sie dann verstricken oder verweben. Das war schon sehr aufwendig und man hatte nicht 30 T-Shirts im Schrank sondern nur wenige Kleider. Und dieses Wenige konnte man Achten, weil man es selber hergestellt hatte. Vielleicht sollten wir auch mal öfters über Bekleidung nachdenken und nicht nur darüber....

Herzliche Grüße
Carmen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen