Montag, 1. August 2011

Eine Exkursion zum Pompejanum und zum Glauberg...

...stand am Samstag auf dem Programm. Mit Carola habe ich an der Fahrt mit dem Förderverein Römisches Forum zum Pompejanum in Aschaffenburg und zur Keltenwelt am Glauberg teilgenommen.
Es war ein sehr interessanter Tag und wir haben viel gesehen und gelernt.
Das Pompejanum ist ein Nachbau eines pompejanischen Hauses:






Alle Räume im Innern sind wunderschön im 4. pompejanischen Stil ausgemalt. Dieser Malstil ist Illusionsmalerei in Vollendung. Aber seht selbst:




Und das hier ist wirklich ein Wandgemälde, kein Foto:


Auch die römische Küche war sehr interessant. Tolle Kochgeräte gab es damals schon...


In dem neu erbauten Museum "Keltenwelt" bekamen wir dann Informationen über die Ausgrabungen am Glauberg. Dort wurde die berühmte Statue des "Keltenfürsten vom Glauberg" gefunden.


 Die Grabbeigaben sind einzigartig und werden hervorragend präsentiert:


Das im Mai 2011 eröffnete Museum bietet viele Informationen rund um das Leben der Kelten und die Ausgrabungen am Glauberg. Viele Details laden zum Entdecken der Keltenwelt ein und machen auch Kindern viel Spaß. Ein Museum muss nicht langweilig sein und durch die vielen Inszenierungen werden die Kinder auf spielerische Weise an unsere Vergangenheit herangeführt. Ein Beuch lohnt sich auf alle Fälle!!!

Demnächst gibt es hier dann wieder Gehäkeltes, Gestricktes oder Gestempeltes zu sehen.

Viele Grüße

Carmen

Kommentare:

  1. schön so was an zuschauen, warum auch nicht und intresse zu zeigen auf jeden Gebiet finde ich gut.
    Wünsche dir einen schönen Tag
    Liebe Grüsse Elke

    AntwortenLöschen
  2. Ich bin gerade bei einer "Blogrunde" zufällig über deinen blog gestolpert und dachte "Die Welt ist echt klein." ... Ich war am Samstag nämlich auch im Keltenmuseum, vielleicht sind wir uns sogar über den Weg gelaufen *lach*

    Schöne Werke, die auf deinem blog zu bewundern sind! Ich komme bestimmt mal wieder vorbei...

    Gruß Anja

    AntwortenLöschen